27. Juni 2019, 13:00:00 Uhr
Wird Frankfurt nach dem Brexit Londons Platz 1 als Finanzzentrum der EU übernehmen? Eines ist im Brexit-Chaos bislang sicher: Frankfurt am Main profitiert vom EU-Austritt der Briten – und auch Sie können davon profitieren, indem Sie dort eine Dependance eröffnen. Wie funktioniert das einfach und schnell?

Die Lösung: Ein Office Center hilft Ihnen, Ihre Geschäftsadresse oder Ihren Firmensitz zügig und kosteneffizient von London in die Top-Lagen der internationalen Bankenmetropole Frankfurt zu verlegen.


Noch immer ist die Politik sich uneinig, wann und zu welchen Konditionen das Vereinigte Königreich die EU verlassen wird. Zunehmend zeichnet sich dadurch eine inzwischen als “Brexodus” bekannte Entwicklung ab: Die Wirtschaft ist verunsichert – immer mehr Unternehmen wandern aus Großbritannien ab und verlagern Ihren Firmensitz an einen Standort innerhalb der EU oder eröffnen dort eine Dependance. Mit dem Rücktritt der britischen Premierministerin Theresa May verschärft sich die Unsicherheit weiter.


In unserem Beitrag “Brexit: Firmensitz nach Deutschland verlegen”, haben wir für Sie die möglichen wirtschaftlichen und rechtlichen Folgen des Brexit besprochen. Dabei sind wir auch darauf eingegangen, wie Sie von einer Geschäftsadresse in den beliebtesten deutschen Städten profitieren können. Denn als eine der führenden Wirtschaftsnationen in der EU ist Deutschland eine der attraktivsten Alternativen zum Firmenstandort Großbritannien.


In diesem Beitrag gehen wir auf die möglichen negativen Folgen des Brexit für die Finanzmetropole London ein. Wie kann es Ihrem Business nutzen, sich jetzt in Frankfurt am Main anzusiedeln? Wir geben einen Überblick über die Standortvorteile des Finanzplatzes Frankfurt im Vergleich zu London – und erklären, wie ein Office Center Ihnen helfen kann, den Folgen des Brexit rechtzeitig zu entfliehen.

Bye London: Geschäftsadresse oder Firmensitz noch vor dem Brexit nach Frankfurt verlegen

Der Brexit hat für die Finanzbranche in London zahlreiche negative Auswirkungen. Wie die aktuellen Entwicklungen zeigen, zählt Frankfurt dagegen zu den Gewinnern des Brexit. Wenn die britische Hauptstadt mit dem EU-Austritt ihre Stellung als Finanzzentrum der EU aufgibt, wird die einflussreiche internationale Bankenmetropole Frankfurt weiter an Bedeutung gewinnen.

Vor allem für die Geldhäuser ist die Mainmetropole attraktiv: So konnte Frankfurt bisher mehr Banken, die ihre Geschäfte von London in die EU verschieben wollten, für sich gewinnen, als jeder der konkurrierenden Finanzplätze Paris, Dublin, Luxemburg oder Amsterdam. Denn Frankfurt/M. verfügt über wertvolle Standortvorteile: Es ist als starker Finanzplatz mit globalem Einfluss anerkannt und Sitz der Europäischen Zentralbank (EZB).

Frankfurt am Main: Finanzplatz mit internationalem Einfluss und wertvollen Standortvorteilen

Frankfurt/Main ist Deutschlands bedeutendster Finanz- und Börsenstandort mit internationalem Einfluss. Neben der EZB sind dort auch die Deutsche Bundesbank sowie über 300 nationale und internationale Banken vertreten. Die Stadt nimmt dadurch auf internationaler Ebene eine zentrale Stellung in Bezug auf die Geld- und Währungspolitik ein.

Das Bankenviertel von Frankfurt am Main ist daher der Place to Be für jedes Business, das im Finanz- und Bankensektor oder dem Börsengeschäft tätig ist – dort finden Sie beste Bedingungen für geschäftlichen Erfolg und erfolgssteigernde Synergieeffekte vor.

Durch ihre zahlreichen Bankentürme und Hochhäuser ist die Frankfurter Skyline weltberühmt – und wird deshalb auch als “Mainhattan” bezeichnet. Auch über das Geldgeschäft hinaus zählt Frankfurt zu den führenden und dynamischsten Wirtschaftsstandorten Europas

Zu den weiteren Standortvorteilen von Frankfurt gehören:

  • Renommierter Messestandort: Die Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress-, und Eventveranstalter mit eigenem Messegelände. Mit Messegrößen wie der IAA zieht die Messestadt jährlich rund 1,7 Mio. Besucher und rund 45.000 Aussteller aus aller Welt an. Hier werden Branchenkontakte geknüpft und die Zukunft gemeinsam gestaltet.
  • Exzellente Infrastruktur: Frankfurt zeichnet sich durch eine hervorragende regionale und überregionale Anbindung aus. Dazu zählt auch der Flughafen Frankfurt, der die europäischen Märkte als zentrale Verkehrsdrehscheibe miteinander verbindet.
  • Starker Wirtschaftsstandort und Datenverkehrsknotenpunkt: Als starker Wirtschaftsstandort weist Frankfurt die Nähe zu Unternehmens- und Wirtschaftsverbänden sowie zu Forschungs- und Bildungseinrichtungen auf. Darüber hinaus ist Frankfurt am Main einer der wichtigsten Datenverkehrsknotenpunkte der Welt.

    Geschäftsadresse von London nach Frankfurt verlegen – so hilft Ihnen ein Office Center

    Wenn Sie mit Ihrem Unternehmenssitz oder Teilen Ihres Geschäfts noch rechtzeitig vor dem Brexit von London nach Frankfurt am Main umziehen möchten, kann ein Business Center die richtige Lösung für Sie sein. 


    Die CONTORA Office Center helfen Ihnen, Ihr Business ohne lange Vorlaufzeiten an einer exklusiven Geschäftsadresse oder einem seriösen Firmensitz in den besten Lagen von Frankfurt anzumelden. So sind Sie trotz knapper Büroflächen in der international gefragten Finanzmetropole innerhalb kürzester Zeit startbereit am Markt.


    Sie finden unsere Office Center in prestigeträchtigen Landmark-Buildings in den Top-Lagen– denn die beste Lage sorgt bekanntlich für mehr Erfolg im Business:

    • Im TaunusTurm inmitten des pulsierenden Bankenviertels;
    • und ab Herbst 2019 auch im WINX Tower im Herzen von Frankfurt, direkt am Main.

    Durch die zentrale Lage und die hervorragende Infrastruktur rund um unsere beiden Frankfurter Office Center sind Sie für Ihre Geschäftspartner innerhalb kürzester Zeit zu erreichen. Vom TaunusTurm sind es etwa nur 5 Minuten bis zum Hauptbahnhof und 15 Minuten bis zum Flughafen. Diese kurzen Wege sind auch von Nutzen, wenn Sie weiterhin regelmäßig zu einer Zweigstelle in London pendeln möchten.


    Die exzellente Nachbarschaft der beiden Office Center spricht für sich, hier genießen Sie inmitten des Bankenviertels alle Standortvorteile der Stadt. Renommierte Sehenswürdigkeiten und Kultureinrichtungen wie die Oper Frankfurt, die Alte Oper, und die Taunusanlage sind innerhalb weniger Minuten fußläufig zu erreichen. Auch die besten Restaurants und Bars für Ihre Geschäftsessen sowie erstklassige Hotels für Ihre Gäste befinden sich in unmittelbarer Nähe.

    Virtuelle Geschäftsadresse in Frankfurt am Main: Von den Vorteilen eines Office Centers profitieren

    Mit der virtuellen Geschäftsadresse – auch virtuelles Büro oder Virtual Office genannt – mieten Sie statt eines physischen Büroraums eine repräsentative Geschäftsadresse in einem Office Center, an der Sie jedoch nicht unbedingt vor Ort arbeiten. 

    So zahlen Sie nur einen geringen Bruchteil der in den besten Lagen und Top-Immobilien wie dem TaunusTurm und dem WINX Tower üblichen Gewerbemieten. Sie minimieren das wirtschaftliche Risiko Ihres Unternehmens und agieren absolut kosteneffizient. Zudem legen Sie sich nicht auf langfristige Vertragslaufzeiten fest und haben so auch die Chance, Ihre neue Dependance in Frankfurt zunächst zu testen.

    Die Vorteile des Virtual Office haben wir in unserem Beitrag  “Die Chancen und Risiken einer virtuellen Geschäftsadresse” ausführlich für Sie besprochen.

    Sie können auch Ihren Firmensitz im Office Center anmelden – dann mieten Sie eine virtuelle Geschäftsadresse in perfekter Symbiose mit einem physischen Büro im Business Center.

    Tipp: Mit unserem Konfigurator können Sie Ihr virtuelles Büro ganz einfach an Ihre individuellen Bedürfnisse anpassen.

     


    Mit hochwertigen Büroservices die Vorteile eines Office Centers nutzen

    Auf Wunsch stellen wir Ihnen unsere hochwertigen Büroservices zur Verfügung, die Sie flexibel nach Ihrem Bedarf zu Ihrer Geschäftsadresse hinzubuchen können:

    • Unser professioneller Telefonservice nimmt Ihre Anrufe unter Ihrem Firmennamen für Sie entgegen.
    • Unser geschulter Sekretariatsservice übernimmt eine Reihe von administrativen Aufgaben für Sie und unterstützt Sie in Ihrer gesamten Bürokommunikation oder bei der Vorbereitung und Durchführung Ihrer effektiven Meetings.
    • Unsere Postannahme nimmt Ihre gesamte Geschäftskorrespondenz entgegen.
    • Unser freundlicher Concierge Service empfängt Ihre Gäste für Sie und erfüllt Ihnen fast jeden Wunsch.

Sie zahlen immer nur für genau die Zeit, in der Sie unsere Bürodienstleistungen auch wirklich nutzen – die Abrechnung erfolgt im 3-Minuten-Takt.

Virtual Office plus Büro im Office Center

Wenn Sie selbst vor Ort in Frankfurt arbeiten oder dort ein Business Meeting durchführen möchten, können Sie jederzeit ein Büro oder einen Konferenzraum zu Ihrer Geschäftsadresse hinzubuchen. Ein solches mieten Sie als Büro auf Zeit flexibel nach Ihrem Bedarf für einzelne Stunden, Tage, Wochen oder längerfristig. Sie zahlen immer nur für genau die Zeit, in der Sie Ihr Büro auch wirklich nutzen.

In hochwertig eingerichteten und mit modernster Technik ausgestatteten Büros und Konferenzräumen mit Blick über die pulsierende Stadt Frankfurt arbeiten Sie auf höchstem Niveau. Auch bei Ihren Geschäftspartnern hinterlassen Sie so bei Ihren Meetings einen rundum professionellen Eindruck, der überzeugt. Dank schnellem Glasfasernetz sind auch für Ihre professionellen Videokonferenzen zu einer Dependance in London beste Voraussetzungen gegeben.

London – Frankfurt: Die Konsequenzen des Brexit für die Finanzbranche

Der Stichtag für den Brexit ist aktuell der 31. Oktober 2019. Der Austritt des Vereinigten Königreiches aus der EU wird für die in London ansässigen Banken und Finanzinstitute weitreichende Konsequenzen haben. Insbesondere ein harter Brexit hätte gravierende Auswirkungen auf die Finanzbranche. Daher ist es sinnvoll, mit unternehmerischer Weitsicht zu agieren und jetzt nach der optimalen Alternative zu London zu suchen.

Mehr als 45 Banken und Finanzinstitute haben ihren Firmensitz oder Teile ihrer Geschäfte bereits von London nach Frankfurt/Main verlegt. Darunter die Deutsche Bank, die Bank of America und Goldman Sachs. Mit den Geldinstituten ziehen auch Vermögenswerte in Milliardenhöhe nach Frankfurt um: Laut Schätzungen von New Financial verlagern allein die zehn größten Banken knapp 684 Milliarden Euro von der britischen Hauptstadt in die Mainmetropole.


London dürfte nach einem harten Brexit keine Swap-Geschäfte mehr abwickeln

Im Falle eines harten Brexit tritt Großbritannien ohne Abkommen und Brexit-Deal aus der Europäischen Union aus. Ein solcher No Deal hätte zur Folge, dass London keine Swap-Geschäfte – eine weit verbreitete Form von Derivaten – mehr abwickeln dürfte. Bis Ende März 2020 müssten die Banken außerhalb des Vereinigten Königreichs ihre Derivate-Geschäfte in eines der übrigen EU27-Länder verschieben.

Nach dieser Übergangsfrist dürfte die LCH, die für die Swap-Geschäfte zuständige Clearing-Tochter der Londoner Stock Exchange, nicht länger das Clearing von Euro-Derivaten übernehmen – so ein Beschluss der EU-Kommission Ende 2018.


Davon profitiert Eurex Clearing, ein Teil der Deutschen Börse. Diese könnte in Zukunft an Stelle von London das Clearing – die Abwicklung und Verrechnung von Transaktionen –  von Euro-Derivaten für den kontinentaleuropäischen Markt übernehmen. 


Der Derivatehandel dürfte sich durch den Brexit somit nachhaltig verändern. Denn mit einem durchschnittlichen Tagesvolumen von 3000 Milliarden Dollar (etwa 2.686 Milliarden Euro) hat LCH bisher das weltweite Clearing von Swaps und Futures angeführt.

Schon jetzt werden Teile des 3000-Milliarden-Dollar-Kapitalstroms von London in die Finanzmetropole Frankfurt am Main umgeleitet. Allein Anfang Juni 2019 haben rund zehn Kreditinstitute Swap-Positionen in London geschlossen und in “Mainhattan” direkt wieder eröffnet – darunter laut Nachrichtenagentur Bloomberg die Deutsche Bank und die Commerzbank, JP Morgan und Unicredit.

Weitere negative Auswirkungen des Brexit für die Finanzbranche in London:

Die Aufsichtsregeln der EU sehen vor, dass die von Banken, Versicherungen und Fondsgesellschaften verwalteten Vermögen zukünftig teilweise innerhalb der verbleibenden EU27 verbucht werden müssen.


Für Banken und Finanzdienstleister können Probleme dadurch entstehen, dass Verträge, die auf Basis des britischen Rechts abgeschlossen sind, bei einem No- Deal Brexit nicht länger EU-konform wären.


In den Verhandlungen über Regelungen für einen möglichst reibungslosen Übergang nach dem Brexit steht bisher der internationale Handel und Warenverkehr im Fokus. Dienstleistungen – und dazu zählen auch Finanzdienstleistungen – stehen dahinter zurück.


Fazit: Das spricht für einen Umzug der Geschäftsadresse von London nach Frankfurt

Der Brexit hat für die Finanzbranche in London weitreichende Folgen. Mit dem Austritt Großbritanniens verliert London nicht nur seinen Status als Finanzzentrum der EU. Bei einem harten Brexit ergeben sich zahlreiche weitere negative Konsequenzen für den Finanzplatz. Frankfurt am Main dagegen profitiert vom Brexit – und Sie können davon profitieren, sich mit Ihrem Business dort anzusiedeln.

Frankfurt bietet wertvolle Standortvorteile für den Banken- und Finanzsektor, die sich für Ihr Business erfolgssteigernd auswirken können. Die CONTORA Office Center im TaunusTurm und dem WINX Tower helfen Ihnen, Ihr Geschäft ohne lange Vorlaufzeit an einer der exklusivsten Adressen der einflussreichen Finanzmetropole Frankfurt am Main anzumelden. Zusätzlich profitieren Sie von exklusiven Büroservices sowie repräsentativen Büros und Konferenzräumen.

Gerne beraten wir Sie individuell zu der perfekten Brexit-Lösung für Ihr Unternehmen, wenn Sie Ihre Geschäftsadresse oder Ihren Firmensitz von London nach Frankfurt verlegen wollen.